Benutzermenü
 

Lehrer login



 

fair_play.jpg

sportfreundlich

 
   
Menschen hinterlassen Spuren in ihrem Leben PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Bogoslawski   

 

Allerheiligen, Allerseelen und Ewigkeitssonntag an der LuWi

mehr Bilder

Schülerinnen und Schüler der Klasse 8f haben während eines Projektes danach gefragt, welche Spuren Menschen hinterlassen. Natürlich ging es nicht einfach nur um Fußspuren im Sand, sondern vielmehr um „Spuren des Lebens“. Sehr schnell kamen sie darauf, dass bestimmte menschliche Eigenschaften wie gute Spuren sein können – z.B. wenn Menschen besonders fair und friedfertig miteinander umgehen oder ihre Fähigkeiten und Intelligenz dafür einsetzen, dass unsere Welt gerechter und lebenswerter wird. Menschen hinterlassen Spuren – Heilige sind solche Menschen, die in ihrem Leben gute Spuren hinterlassen haben und dafür bekannt und berühmt geworden sind. An diese Menschen denken wir besonders am Fest Allerheiligen. Aber auch jeder von uns kann in seinem Leben gute Spuren hinterlassen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8f haben dazu Fußspuren im XXXL-Format angefertigt und als bewegliche Dekoration in unserem Allerheiligen-Schulgottesdienst eingesetzt. Es sind beeindruckende Spuren, die uns deutlich machen konnten, dass sie in unserem Leben eine wichtige Rolle spielen.

Am Allerseelentag haben wir besonders an jene Menschen gedacht, die bereits verstorben sind und die Spuren in unserem Leben und in unserer Erinnerung hinterlassen haben. Dankbar haben wir uns an diese Menschen erinnert. Als Zeichen der Verbundenheit mit ihnen haben viele Schülerinnen und Schüler und Kolleginnen und Kollegen kleine Lichter angezündet und sie an unserem Kreuz im Atrium abgelegt.

Im Monat November gehen wir noch weiterhin auf Spurensuche vieler Menschen: z.B. beim Martinsmarkt am 9. November, an dem wir uns besonders an den Heiligen Martin von Tours erinnern, der als römischer Offizier seinen Mantel mit einem Bettler geteilt haben soll. Er kann uns daran erinnern, dass wir unser Leben mit vielen Menschen unserer Welt teilen.

Ferner gehen wir mit einigen Klassen auf den nahe gelegenen Engesoder Friedhof. Wir fragen und suchen dabei nach Menschen, die gute Spuren in ihrem Leben hinterlassen haben und gedenken ihrer im Gebet.

 

Bruder Matthias; Schulseelsorger

 

 
 

Termine